Schock-Reportage im Ersten

Vorgestern wurde im Ersten die Sendung ARD-exlusiv: Das System Wiesenhof gezeigt. Untertitel: „Wie ein Geflügelkonzern Tiere, Menschen und die Umwelt ausbeutet“.

Jedem, der diesen halbstündigen Beitrag gesehen hat, dürfte der Appetit vergangen sein.

Bereits im Vorfeld hat Wiesenhof versucht, die Ausstrahlung der von der Tierschutzorganisation PETA unterstützten Reportage zu verhindern (Link). Vergeblich.

Nun wehrt sich das Unternehmen gegen die ARD und geht in die Offensive. Ein eigener YouTube-Kanal wurde gegründet und im hauseigenen Newsroom wird das Thema offensiv diskutiert.

Die Reportage der ARD war eindeutig einseitig. Schon bevor die Dreharbeiten begannen, stand der Tenor dieser Sendung bereits fest. Dieses wird in dem Filmbeitrag von Wiesenhof zu dieser umstrittenen Reportage deutlich:

 

Auch dieser Faktencheck ist hochinteressant und sollte von allen, die sich ein wahres Bild von Wiesenhof und der Geflügelproduktion machen wollen, betrachtet werden.

One Response to “Schock-Reportage im Ersten”

  1. Hendrik Hanekamp sagt:

    Hallo Buggy,

    das Ganze ist zwar schon ein bisschen her, aber ich denke das unten verlinkte Interview mit Herrn Wesjohan ist ganz interessant. Hut ab vor Herrn Wesjohan, dass er sich darauf eingelassen hat. Ich finde es ist ein sehr gelungenes Interview dabei herausgekommen.

    http://www.manomama.de/blog/2011/10/06/manomama-trifft-wiesenhof/

    Mit Gruß aus Göttingen,

    Hendrik