Archive for the ‘Bauernverband’ Category

Petition

Sonntag, Januar 22nd, 2012

Wenn wir in Niedersachsen mit dem Flächenverbrauch so weiter machen wie bisher, dann wäre die uns zur Verfügung stehende Ackerfläche 2080 verbraucht“ – das sagte in einer Diskussionsrunde im Dezember der Hauptgeschäftsführer des Landvolkverbandes Jörn Dwehus. Egal ob diese Behauptung überspitzt formuliert wurde oder nicht: die Tendenz dürfte stimmen und sollte ein Alarmsignal für alle sein!

petition.gif

Neue Bau-, Gewerbe und Industriegebiete, Straßenausbau sowie großzügige Ausweisung von Ausgleichsflächen lassen die Ackerfläche in Deutschland täglich um 90 Hektar schrumpfen!

Dieser Flächenfraß  muss deutlich reduziert werden. Angesichts einer stagnierenden Bevölkerung sollte das doch möglich sein. Es müssen Konzepte zur Wiederbelebung alter Industrie- und Wohngebiete erarbeitet werden und die Frage nach der Haftung für eventuell vorzufindende Altlasten in den gebrauchten Arealen geklärt werden. Auch die Praxis bei der Ausweisung für Ausgleichsmaßnahmen sollte überarbeitet werden. Hier sollte Qualität vor Quantität stehen!

Außerdem sollte man überprüfen, ob wirklich für jede Baumaßnahme ein Ausgleich statt zu finden hat. So muss der Bau von Off-Shore-Windparks an Land großflächig ausgeglichen werden- für mich völlig absurd!

flaechenschutz.jpg

Aus diesem Grund hat der Deutsche Bauernverband eine Online-Petition gestartet. In einer Presseerklärung heißt es:

Sonnleitner: „Auf Beton wächst kein Brot“

 „Weil wir die Herausforderung der Welternährung und der Energieerzeugung sehr ernst nehmen, brauchen wie jeden Hektar landwirtschaftlicher Nutzfläche.“ Dies machte der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Gerd Sonnleitner, anlässlich des Empfangs des DBV zur Internationalen Grünen Woche 2012 in Berlin deutlich. „Nach wie vor gehen in Deutschland jeden Tag 90 Hektar an wertvollem landwirtschaftlichen Boden durch Versiegelung und Überbauung verloren. Das entspricht täglich 120 Fußballfeldern oder dem jährlichen Brotkonsum von über 10.000 Menschen.“

Gemeinsam mit der Deutschen Weinkönigin Annika Strebel startete Sonnleitner vor den 1.000 Gästen des DBV-Empfangs eine Online-Petition an den Deutschen Bundestag. Ziel der Petition sind eine Gesetzesinitiative und wirksame Maßnahmen zur Reduzierung des Flächenverbrauchs in Deutschland. Bereits in den Wochen zuvor hatte die gesamte Branche mit Unterstützung der Bauernverbände auf Landes- und Kreisebene sowie der Fachmedien eine breit angelegte Unterschriftenaktion für die Petition an den Bundestag gestartet. „Ich bin überwältigt, dass uns schon vor Beginn der Online-Petition viele Tausend Menschen schriftlich ihre Unterstützung gegeben haben, um Nachdruck hinter diese Forderung zu stellen“, so Sonnleitner. 

Der DBV-Präsident bekräftigte noch einmal, dass die Innenentwicklung von Städten und Gemeinden forciert und die Überbauung bisheriger landwirtschaftlicher Flächen im Außenbereich eingeschränkt werden müsse. Für jeden Quadratmeter, der unter Beton verschwinde, sollte an anderer Stelle ein Quadratmeter entsiegelt werden.“

Hier geht es zur Petition „Landwirtschaftliche Bodennutzung- Flächenverbrauch senken und landwirtschaftliche Nutzflächen schützen„.

Über eine große Resonanz würde ich mich freuen! Ich bin selber erst der 111. Unterzeichner der Online-Petition.